Rechtsquellen

Anordnungen von Medizinisch-Psychologischen Untersuchungen ergeben sich aus der Straßenverkehrsordnung (StVO) und der Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Dort ist eindeutig angegeben, unter welchen Voraussetzungen die Straßenverkehrsbehörden den Entzug der Fahrerlaubnis anordnen können. Dennoch besteht in manchen Konstellationen ein gewisser Ermessensspielraum der Behörden.

Beurteilungskriterien

Beurteilungskriterien dienen als Orientierungswerk für Psychologen, welche mit der Erstellung eines psychologischen Gutachtens im Rahmen der MPU einen erheblichen Einfluss auf die Erteilung Ihrer Fahrerlaubnis haben. In diesen Kriterien wird neben den Inhalten der Beurteilung auch geregelt, wie entschieden wird und wie Akten einzustufen sind. Damit liegen auch konkrete Vorgaben zu den Voraussetzungen vor, welche erfüllt sein müssen, um von einer Fahrtauglichkeit auszugehen. Für uns bilden die Beurteilungskriterien die Grundlage einer soliden Vorbereitung. Damit fungieren sie als gemeinsamer Beurteilungsrahmen, auf Basis dessen eine punktuelle und hochwertige Schulung angeboten werden kann.

Nachfolgend finden Sie durch Klicken auf den Button mitunter eine Übersicht über das in Deutschland geltende Punktesystem und den Bußgeldkatalog bzw. -rechner.

StVO FeV Beurteilungskriterien Aktuelles Punktesystem Bußgeldkatalog